Gemeindewappen

Wappenbeschreibung:
In Blau schräg gekreuzt eine goldene Lanze mit Wimpel und ein goldener Hirtenstab, überdeckt von einer goldenen Rodungshaue (Reute).

Wappenerklärung:
Die Kirche St. Alban im Gemeindeteil Taubenbach ist das eindrucksvollste Bauwerk in der Gesamtgemeinde und war einst auch wegen ihres umfangreichen Grundbesitzes von Bedeutung. Eine weitere bekannte Kirche im Gemeindegebiet ist St. Kastulus in Edermanning. Es war deshalb angebracht, die Attribute des hl. Alban - der Hirtenstab - und des hl. Kastulus - die bewimpelte Lanze - im Gemeindewappen miteinander zu kombinieren. Der Gemeindenamen Reut weist auf die Entstehung des Ortes als Rodungsort hin; um dies zur Darstellung zu bringen, wurde die Rodungshaue auch Reute genannt, ebenfalls in das Wappen aufgenommen.

Wappenverleihung:
Mit Zustimmung der Regierung von Niederbayern
Nr. 230 - 4061/61-55 vom 24. Mai 1977 angenommen.